Ich brauche eure Hilfe oder mein Recht im Rechtssystem

Gedanklich bin ich immer noch bei den letzten Berichten, die ich gelesen und kommentieren wollte. Einen hatte ich bereits fertig gestellt, als ich begann ernsthaft darüber nachzudenken, ob es rein rechtlich zulässig ist, was ich geschrieben habe.

Wir leben in einem Land, in dem eine klare Form von Meinungsfreiheit etabliert und zulässig ist. Theoretisch.

Den auf der anderen Seite darf ich Menschen nicht beleidigen oder falsche Aussagen verbreiten. Aber wenn es nun mal meine Meinung ist, dass zum Beispiel einer unser Minister in einem Interview extrem an einem Thema vorbei ist und falsche Aussagen verbreitet, darf ich dann dazu Stellung nehmen? Darf ich ihn Fragen, ob er aus PR  Gründen bewusst lügt oder einfach zu dumm ist, um sich der Wirklichkeit zu stellen.

Und was ist, wenn ich in einem anderen Beitrag ein paar kritische Fragen an einen renommierten Anwalt stellen würde? Wenn jemand – sagen wir mal – sich dafür einsetzt, dass Pädophile trotz Prognose einer hohen Rückfallquote nicht in Zwangsverwahrung bleiben dürfen, weil das bisschen Pädophile nicht ein „Lebenslänglich“ bedeuten darf. Darf ich ihn dann in einem öffentlichen Blog fragen, ob er vielleicht selber Pädophil ist? Und wenn nicht, ob es für ihn okay wäre, alle pädophilen Straftäter, Entschuldigung  vielmals, alle ehemaligen Straftäter im ersten Jahr nach der Entlassung bei sich wohnen zu lassen? Vorausgesetzt natürlich, das er kleine Kinder hat oder seine Nichten und Neffen oder seine Enkel oft zu Besuch kommen.

Wo zieht man die Grenze? Was ist erlaubt uns was nicht?

Und das sind wirklich ganz ernst gemeinte Fragen. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Gibt es renommierte Seiten im Internet, auf denen man sich informieren kann? Ich bin mir schon bewusst, dass man sich stellenweise auf dünnem Eis bewegen kann.

Bin für jeden Kommentar und Hinweis dankbar.

Eure Julusch

5 Kommentare

  1. Mit der entsprechenden Rechtslage kenne ich mich nicht aus. Aber deine Beispiele klingen für mich alle so, als würden sie unter die freie Meinungsäußerung fallen. Du wirst ja nicht ausfällig und bezichtigst niemanden irgend etwas (was Verleumdung sein könnte). Wenn du fragst, ob jemand selbst pädophil ist, dürfte das nicht das gleiche sein, als wenn du verbreiten würdest, XY ist pädophil. Fragen darf man alles und immer, oder? Ich denke schon, auch wenn es sehr direkt ist und unangenehm für den Betreffenden sein kann. Das ist aber noch nicht illegitim.

    Jedenfalls habe ich solche oder ähnlich gerade heraus Aussagen schon einige im Internet gelesen und ich kann mir nicht vorstellen, dass du dich damit wirklich strafbar machen würdest.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s